Über uns

villa-taina-opening

Villa Taina 1996

„Das Leben hat seine speziellen Momente – geniessen Sie jeden einzelnen!“. Das ist unser Motto und es passt perfekt zu unserer Geschichte. 1988 waren Frank und Claudia Schwarz jung und unternehmungslustig, sie liebten es zu segeln. Auf Ihrer Jagd nach gutem Wind und vielleicht einem Geschäft basierend auf dem Segeln landeten sie in Cabarete in der Dominikanischen Republik.

Zu jener Zeit entwickelte sich Cabarete zu einem bekannten Urlaubsort für europäische und französisch-kanadische Windsurfer aufgrund einer Reihe von Zeitschriftenartikeln, die den steten Passatwind priesen. Das Ehepaar Schwarz nutzte die Gelegenheit, um ein leeres Grundstück im Zentrum der Stadt zu mieten. Sie bauten eine mit Palmblättern gedeckte Hütte um ihr Inventar, bestehend aus 6 Brettern, unterzubringen. Ihr Windsport Zentrum Spin Out hatte Erfolg.

Glücklicherweise waren unter den Kunden auch einige Produkt Tester für Windsurfmaterial. Nachdem sie ihre Zeit bei Spin Out genossen hatten und die Bretter in der Bucht von Cabarete getestet hatten, ließen diese Kunden ihre Testprodukte zurück anstatt sie wieder mitzunehmen. Gewinn! Mehr Bretter!
Bald eilte ihnen der Ruf als harte Arbeiter und entgegenkommende Gastgeber voraus und führte zu mehr Chancen als sie sich je erträumten…… Das führte zur Suche nach einem größeren und besseren Platz am Strand.

Dank einer rechtzeitigen Partnerschaft mit dem Sportreisen Veranstalter Happy Surf (heute Sun und Fun Sportreisen), bekam das Windsportzentrum des Paars einen neuen Platz und viele Kunden aus Deutschland, Schweiz und Österreich.

Diese Suche führte sie an das damalige „Ende von Cabarete“. Sie fanden ein großes Stück Land mit einem Haus, einem Hotel mit 12 Zimmern und genug Platz für eine Windsurf Schule. Claudia begann Zimmer im Hotel Gigi zu mieten als Teil des Windsurf-Tour-Pakets, das von Happy Surf angeboten wurde. Während dieser Zeit freundete sie sich mit dem lokalen Arzt an, dem das Hotel gehörte. Der Arzt versuchte jahrelang das Paar zu überzeugen das Hotel zu kaufen. Als sie eine Familie gründeten und das Bedürfnis hatten sich auch beruflich zu verändern, beschloss das Ehepaar Schwarz, von seinem großzügigen Angebot Gebrauch zu machen.

Claudia Schwarz at the Grand Opening

Claudia Schwarz

Am 31. Mai 1996 hatte das Hotel Villa Taina sein großes Debüt als Familiengeschäft mit 14 neu aufgemöbelten Gästezimmern und einer Strandbar genannt Happy Bar. Der Name Hotel Villa Taina ist inspiriert von Claudias Faszination für die Taino Indianer, den Ureinwohnern der Dominikanischen Republik, bekannt für ihre Freundlichkeit und ihre enge Beziehung zur Natur. Ihre große Kollektion von Neo-Taino Artefakten fand in der Lobby des Hotels ein Zuhause. Einige Stücke davon werden heute noch ausgestellt.

Rücken wir ein paar Dekaden vorwärts: Villa Taina gehört immer noch der Familie Schwarz und Investoren. Claudia ist immer noch fasziniert von den Tainos…. und noch mehr angetrieben davon ihren Gästen eine wunderbare Urlaubs Erfahrung zu bieten, die sie nicht vergessen. Die Philosophie, die dem Motto des Hotels zugrunde liegt „Das Leben hat seine speziellen Momente – geniessen Sie jeden einzelnen!“ ist der Grund dafür, dass viele Gäste seit fast 20 Jahren immer wieder kommen. Das Hotel ist heute viel größer als 1996 und bietet gegenwärtig 61 Zimmer, einige davon direkt zum Meer hinaus. Meistens ist Claudia immer noch vor Ort um sicherzustellen, dass sich alle wie Zuhause fühlen. Und sie tun es.